Bergadvent in Großarl 2006

Hiaz zündn ma de dritte Kerzn an

A Kranz, der koan Anfang und koa End hot.

Am Adventkranz, der net netta für uns und unsere Familie s’Liacht gebn soll, sondern der de weihnachtliche Freid in de ganze Welt ausstrahln soll.

Die Welt um uns is kloa woarn. Mia wissen heit, was en letzten Zipfl der Welt, am End der Welt gschiagt. Tagtäglich erfahrn ma’s, daß’s uns hie und do scho klat lasst, wann dort und do a Kriag gführt wird, dass Menschn hungern, dass oa unschuldig eingsperrt san, dass Dürre herrscht oda daß’s Hochwossa ois weggschwemmt hot, was g’hot ham de Leit.

Mit da dritten Kerzn denga ma an de, de man net kennan vo Angesicht zu Angesicht, de oba a Menschn hand, so wia du undi af dera Welt. De Kerzn laßn ma brenna für die Hoffnungslo-sen und Vazweifelten, dass net umkemman in da Vazweiflung und in da Hoffnungslosigkeit. Daß d’Gräbn zuagschütt werdn, daß’s Misstrauen eigrabn wird zwischn de Völker, dass de Gnade blüht o af da Welt.

Foto by Pixabay

Mia miassn überall a Bruck schlagn, za olle Leit, obs arm oda reich san, guat oda schlecht, ob’s en Kriag angfangt ham oda obs netta einzogn wordn san. Obs was dafia kinnan fürihr Elend oda net. s’Kind von Bethlehem hot uns’s zoagt, wias de z’lumpten Hirtn anglocht hot und de Hirtn hamds erfahrn, wias beglückt wordn san. De Hirtn, de ois arme Menschn va den bisserl, wos ghobt hamd, nu was gebn hamd, a Batzei Butter, a Tröpfl Müli und a Zwickl Brot.De Hirtn hättn a sagn kinna, wa soll ma denn higehn nach Bethlehem, bleibn ma ba un-sere Schaf. Was geht uns de Botschaft van Engel an, mi ham donix z’toan mit’n Menschen-sohn. Der braucht uns net, des Kindl, des wird schoduakemma.

Mia erdn alle Tag aufg’ruafn, dass mas hean, dass mas bedengan, dass a Unfrieden is da in da Welt, dass ma fian Friedn eintretn, für Frieden im Koan oda im Großn. Daßma neamd als Fremd anschaun sondern als Menschn, der mit uns erlöst is, als Menschn, der uns Nachbar is, a wann er weitmächtig weg va uns lebt.

Mia leben af der oanzigen Welt, mia kinnan net abspringa, mia miassn mit dera Welt leben. Mit den Grausamkeiten genauso wia mit dem Scheu. Mia olle hand vavtwortlich für die Welt, für jedn Menschn, der dois, für jedn Baum und jede Pflanzn. Mia miassn sorgsam umgeh mit dera Welt, mia ham nur de. Mia miassn die Welt bewahrn für unsere Kinder und Kindeskin-der.Mia kinnan net ois niedareissn, vaderbn, vaprassn und sagen, für uns is’s no gnua, oba was hinter uns is, geht uns nix mehr an.

Mia han für jede Blume vaantwortlich und für jedn Bam, für jedn Wasetropfn, der no glitzern ko und fia de guade Luft. Mia sollten va denvün, was ma haben, a was gebn, gern und net va obn owa, weis uns hiaz ebn bessa geht, wia wen andern. Vü von uns hams dalebt, dass ma a froi gwen san, wann wer gholfn hot, nach’n Kriag. Mia ham a oft af Kostn vo andere glebt. Mia miassn für Gerechtigkei und Friedn einstehn, wann ma selba übalebn wolln.

De drite Kerzn brennt für d’Welt in der ma leben.Für alle Leit, mia alle san d’Menschheit, d’Menschheit de im Stall von Bethlehem angsprochn wordn is, mit da Botschaft des Engels, Friede auf Erden den Menschen, die guten Willens sind.

Mir han dabei, ba denen Friedn vahoasen wordn is, wann ma gutn Willens hand.

1. DIGITAL
Der fobizz Adventskalender 2020.
24 digitale Mikro-Fortbildungen
2. MUSIK
Advent, Advent, Blech exzellent!
Saarländischer Rundfunk Deutsche Radio Philharmonie

3. WISSEN
Adventskalender:
Wissenskarten

1. DIGITAL. Das erwartet Dich im fobizz-Adventkalender.
Link zum 13. Türchen

Schulversuche visualisieren

  • Rufe das Tool Chemix.org auf und erstelle eine Visualisierung für deinen Unterricht oder für ein Arbeitsblatt. 
  • Speichere die Visualisierung dann als Bild ab und füge sie ggf. in einem Arbeitsblatt ein.
    Weiterlesen und Video ansehen
Draw science experiments: Chemix.org

13. Türchen der kPH Wiern/ Krems

Pixabay ist eine kreative Community, die Bilder und Videos frei von Urheberrechten mit anderen teilt. Alle Inhalte werden unter der Pixabay Lizenz veröffentlicht, was eine sichere Verwendung selbst für kommerzielle Zwecke ermöglicht. Eine Quellenangabe ist freiwillig. Screenshot: https://pixabay.com/de/


2. Musikalischer Mitmachkalender Advent, Advent, Blech exzellent! 
der Deutschen Radio Philharmonie. Link zum 13. Türchen

Musik: Martins Special III & IV: „Mathe-Groove“

Folge 13 für Fortgeschrittene: Falls die Rhythmen gut sitzen, könnte man sie auch hintereinander spielen, also abwechselnd mit Ingrid und Martin.


3. Adventkalender Wissenskarten
Link zum 13. Türchen

Weil mein Vater ein Engländer ist und viele meiner Verwandten in England leben, möchte ich euch gerne erzählen, was ich über das Weihnachtsfest in England weiß.Meine Familie und ich feiern das Weihnachtsfest nämlich manchmal in Deutschland und manchmal in England.Weihnachten in England wird etwas anders gefeiert als in Deutschland.Es fängt schon beim Weihnachtsschmuck an: An Stelle von Strohsternen hängen Engländer lieber viele bunte Girlanden ins Wohnzimmer.In England gibt es nur sehr selten echte Weihnachtsbäume. Meistens sind sie aus Kunststoff – sehen aber ziemlich echt aus. Früher waren sie aus einer Art Silberlametta.

Weiterlesen: Link
Quelle: © Medienwerkstatt Mühlacker 2005/2006

Weihnachtsbräuche in England Plumpudding und Knallbonbons

Nach dem Festessen folgt der Plumpudding. Der auch figgy pudding genannte Nachtisch ist weniger süß, enthält viel Trockenobst, Nüsse, Gewürze und Fett. Zusätzlich tränken die Briten den Pudding in den meisten Fällen in Alkohol (zum Beispiel mit Brandy).

Beim Verzehr des Puddings werden Wünsche formuliert. Jeder Esser hat einen Wunsch frei. Im Pudding befindet sich traditionell eine Münze, weshalb er vorsichtig verspeist wird. Der Wunsch desjenigen, dessen Pudding das Geldstück enthält (und der es hoffentlich nicht schluckt), geht in Erfüllung.

Foto: Plumpudding Linda Tacey by Pixabay

Mistletoe

Der Mistelzweig soll magische Fähigkeiten besitzen. Viel bekannter ist die Tradition, sich unter dem Mistelzweig zu küssen. Der Kuss steht nicht zwangsläufig für eine romantische Beziehung der beiden Küssenden. Er kann ebenso eine lange Freundschaft und Wohlwollen bedeuten.

Foto : kasiaczernik auf Pixabay 

Zum Küssen unter dem Mistelzweig gehört eine Besonderheit: Nach jedem Kuss pflücken die Protagonisten eine Beere des Zweigs. Sind keine Beeren mehr da, ist das Küssen beendet. Mehr dazu im Schüler-Journal.