Maria Empfängnis

Am 8. Dezember feiert die Katholiken das „Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria“ („Mariä Empfängnis“). Dabei wird nicht – wie irrtümlich oft angenommen – die Jungfräulichkeit Mariens gefeiert, sondern die Überzeugung der Kirche, dass Maria ähnlich wie Jesus Christus seit Beginn ihrer leiblichen Existenz ohne Sünde gewesen ist. Das Fest bezieht sich nicht auf die Empfängnis Jesu, sondern auf die seiner Mutter Maria, die auf natürliche Weise von ihren Eltern Anna und Joachim gezeugt, empfangen und geboren wurde.
Die Marienverehrung hat im Christentum seit Anbeginn eine zentrale Bedeutung. 1854 wurde das Dogma von der „Unbefleckten Empfängnis Mariens“ von Papst Pius IX. als Glaubenslehre der katholischen Kirche verkündet. Davon zu unterscheiden ist die Lehre von der jungfräulichen Empfängnis Jesu durch den Heiligen Geist.

Maria Empfängnis MichaelGaida by Pixabay

In Österreich hat der Feiertag am 8. Dezember eine jahrhundertealte Tradition, die bis in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges zurück reicht. In der NS-Zeit wurde der Feiertag am 8. Dezember abgeschafft. Nach Ende des Krieges führte eine von hunderttausenden Österreichern getragene Unterschriften-Aktion zur Wiedereinführung des Feiertages. Der Nationalrat beschloss im Jahr 1955, dass der 8. Dezember wieder als Feiertag begangen werden soll – als Dank für die wiedererlangte Freiheit Österreichs. In den vergangenen Jahren sorgte die Erlaubnis zum Offenhalten der Geschäfte am 8. Dezember immer wieder für Debatten. (Quelle: Diözese St. Pölten)


Gastbeitrag aus dem Online-Angebot
der Nationalbibliothek

Darstellung der Verkündigung und Christi Geburt als „Besonderes Objekt“ wird nach dem Lockdown in der Nationalbibliothek zu sehen sein. Das Gebetbuch der Familie Mendoza de la Vega-Guzmàn aus Florenz ist aber schon online einsehbar.

Das besondere Objekt, Handschriften & alte Drucke stimmen auf die Adventzeit ein.

Das Video und die Erklärung dazu. Ein Meisterwerk aus Florenz
Nationalbibliothek Wien

Das Stundenbuch Cod. 1849 der Österreichischen Nationalbibliothek verbindet in prachtvoller Weise die mittelalterliche Andachtspraxis mit der Rückbesinnung auf die Antike in der italienischen Renaissance. Ein virtueller Expertenvortrag zum aktuellen „besonderen Objekt“.


Zruckdenkn …  von Herbert Gschwendtner

Im Advent mecht i a kloana Bua wieda sein,
i glaub, nix im Lebn kunnt mi mehr gfrein.
Mit da Muatta no ameu Kekserl bachn
und selba no an Christbamschmuck machn.
Strohstern und kloane Engerl bastln
und a paar bunte, schene Quastln.
War d’Muatta ameu draußen waschn,
dann warn mia beim Kletznbrot naschn.
Auf d’Nacht, da hama oft gsunga,
da is ’s Herzl grad a so gsprunga.
So nebnbei hat de Muatta gflickt,
oda für oan vo uns Sockn gstrickt.
Da Vata hats Brennhoiz gschlicht
und am Abnd de Krippn hergricht.
An Schnapstee hat er dazua trunkn,
im ganzen Haus hat der dann gstunkn.
Recht brav warn mia in der Zeit,
’s Christkindl war ja neama weit.
Genau hamas gwusst, wia vü Tag
’s jetzt no bis Weihnachtn hat.
Richtig sche war de Zeit,
sie is a sche no heit,
aba woaßt, was i  find?
No schena wars hoit do eus Kind.


Weihnachtsmarkt in Graz 2018


1. DIGITAL
Der fobizz Adventskalender 2020.
24 digitale Mikro-Fortbildungen
2. MUSIK
Advent, Advent, Blech exzellent!
Saarländischer Rundfunk Deutsche Radio Philharmonie

3. WISSEN
Adventskalender:
Wissenskarten

1. DIGITAL. Das erwartet Dich im fobizz-Adventkalender.
Link zum 8. Türchen

Aus Präsentationen interaktive Lerneinheiten erstellen

1. Klick dich selber einmal durch! Unter dieser Übung habe ich das Beispiel aus dem Video eingebunden. Erkunde die kurze interaktive Lerneinheit zum Thema „Hase oder Kaninchen?“. Welche Elemente gefallen dir gut, was würdest du gerne anders machen? 

2. Jetzt bist du dran: Melde dich bei genial.ly an und erstelle deine erste interaktive Präsentation bzw. Lerneinheit. Füge mindestens 5 interaktive Elemente hinzu.

Weiterlesen und Video ansehen. Fobizz


8. Türchen der kPH: Twine

Mit Twine kann man (auch webbasiert) interaktive Geschichten schreiben, indem man viele Verknüpfungen einbaut und so die Geschichte miteinander verbindet. Je mehr Verknüpfungen man erstellt, umso „dichter“ wird das Geschichtennetz und umso mehr Auswahlmöglichkeiten haben die LeserInnen. So lassen sich z.B. spannende Abenteuergeschichten oder witzige Texte mit unklarem Verlauf in Partnerarbeit (2 Kinder schreiben immer abwechselnd an der Story weiter) schreiben.

Natürlich kann man das Tool auch zum vernetzten Denken bzw. als Mindmapping-Tool verwenden (siehe Screenshot).Und das sind nur zwei von vielen Ideen, wie man dieses Tool im Unterricht einsetzen kann!

Screenshot Twine

Hier geht es zum Erklärvideo (Schnelldurchlauf) im Rahmen eines flipped-classroom-Modells für eine 4. Klasse (VS) von Arash Taheri:www.youtube.com/watch?v=L-KfLzUbfic&feature=youtu.be, Screenshots: https://twinery.org/


2. Musikalischer Mitmachkalender Advent, Advent, Blech exzellent! 
der Deutschen Radio Philharmonie. Link zum 8. Türchen

Musik: Peter I. Tschaikowsky – Aus dem Ballett „Der Nussknacker“: Blumenwalzer

Hinweise:

  • Jedes Kind sollte an einem frei geräumten Tisch sitzen.
  • Sprechen Sie die Silben mit den Kindern deutlich mit:
    • „Tisch – Tisch – Tisch – Tisch…“ (das sind die Patscher)
    • „1 – 2 – 3 – Nussknacker“
  • Vereinfachte Variante: Spielen Sie nur die Patscher, abwechselnd mit links und recht, und sprechen Sie „Tisch – Tisch – Tisch – Tisch…“ dazu.

Impuls:

  • Walzer: Lassen Sie die Hälfte der Klasse den Grundrhythmus spielen und die andere Hälfte dazu schunkeln, um das Walzer-Feeling zu spüren.

3. Adventkalender Wissenskarten
Link zum 8. Türchen

Baumschmuck aus Salzteig

Heute ist erst der 8. Dezember, und du hast also noch genug Zeit, schönen Baumschmuck aus Salzteig herzustellen, so wie ich es zu Hause auch gemacht habe.Da ich ein Fan der Wissenskarten bin und dort immer eifrig herumstöbere, habe ich dort ein Rezept für Salzteig entdeckt und es mit meiner Mutter zu Hause ausprobiert.Es hat sehr gut geklappt, war eigentlich ganz einfach, und wir hatten viel Spaß dabei.Daher möchte ich euch unsere Arbeit etwas genauer beschreiben, damit ihr zu Hause oder in der Schule vielleicht auch einen solchen Baumschmuck herstellen könnt.

Zur Herstellung des Salzteigs klicke auf den Link.


X-Mas Special 2014 im Metropol